das Bologna Experiment

Alles Begann, als sich zu Beginn des noch jungen Jahres 2012, 4 Musiker in einem kleinen Raum am Rande Weilburgs einfanden, um ein wenig zu musizieren. Das alles ist ja nun wirklich nichts besonderes, wenn man sich die Besetzungsliste ansieht, entdeckt man auch wenig ungewöhnliches, Bass, Schlagzeug, Gitarre und Trompete. Okay, der geneigte Leser ahnt jetzt, dass es sich jetzt also entweder um Volksmusik oder um Jazz handeln wird. An dieser Stelle kann ich aber zumindest im ersten Punkt Entwarnung geben. Im zweiten Punkt kann man da diese Gruppe schon besser ansiedeln, handelt es sich doch bei dreien um aktive Jazzmusiker, allerdings sind das nur 75 Prozent. Der vierte Mann (NEIN, das ist keine Fortsetzung des bekannten Orson Welles Films) ist ein klassischer Musiker und wird aus Gründen der Diskriminierung hier jetzt nicht geoutet. Zu alledem geben die vier Musiker keine abgenudelten Jazzstandarts zum Besten sondern widmen sich Stücken, die gerade in dem Moment entstehen.
Der Name ‚Bologna-Experiment‘ entstand dadurch, dass derzeit 3 der Musiker studieren, nämlich Leon in London, Matthias in Frankfurt und Clemens in Bologna.

Das Bologna-Experiment sind: Clemens Seibert (Bologna, I) – Gitarre; Leon Lissner (London, GB) – Bass; Kuno Wagner (Brechen, D) – Schlagzeug; Matthias Siegel (Weilburg, D) – Trompete

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s